Wasser ist LebenUnser Wasser ist getestetHohe Qualität zu fairen Preisen
Wasser ist Leben
Unser Wasser ist getestet

Hohe Qualität zu fairen Preisen

Verbandsaufgabe

Die Verbandsgemeinden Amtzell, Bodnegg und Wangen im Allgäu im Landkreis Ravensburg, sowie Meckenbeuren, Neukirch und Tettnang im Bodenseekreis bilden einen Zweckverband i. S. des Gesetzes über kommunale Zusammenarbeit (GKZ). Diesem wurde die Aufgabe der Trinkwasserversorgung übertragen. Die Gründung erfolgte mit der Verabschiedung der 1. Verbandssatzung am 28. März 1912 unter der Bezeichnung „Gemeindeverband für die Wasserversorgung Haslach-Gruppe, Sitz Neukirch“. Bei der Gründung umfasste der Gemeindeverband 157 Wohnplätze mit 668 Wasserabnehmern, welche aus den „Rembrechtser Quellen“ mit einer Schüttung von rund 12 l/s ab 01. März 1913 versorgt wurden.

Der Zweckverband Haslach-Wasserversorgung hat seinen Sitz in Neukirch. Die Organisation des Zweckverbandes ist in der Verbandssatzung vom 04. Februar 2002 festgelegt. Beschließendes Organ ist die Verbandsversammlung mit 15 Vertretern - jeweils einschließlich der Bürgermeister als gesetzliche Vertreter. Nach der letzten Feststellung zum 01.10.2013 werden 17.839 Einwohner in den sechs Verbandsgemeinden versorgt.

Der Zweckverband erschließt Wasservorkommen, sorgt für deren Sicherstellung und betreibt die erforderlichen Wasserversorgungsanlagen. Sämtliche zum Betrieb der Wasserversorgung notwendigen Anlagen der Wassergewinnung, Wasserförderung (Pumpwerke) und Wasserspeicherung sowie Druck-, Fall-, Verbindungs- und Versorgungsleitungen sowie die jeweiligen Ortsnetze sind Eigentum des Zweckverbandes und werden von ihm geplant, erstellt, unterhalten, betrieben, erneuert und im Bedarfsfalle erweitert.

Für den Zweckverband gelten die Bestimmungen der Gemeindeordnung und die des Gesetzes über die kommunale Zusammenarbeit. Für die Wirtschaftsführung und das Rechnungswesen finden seit 01.01.1984 die für Eigenbetriebe geltenden Vorschriften Anwendung, insbesondere das Eigenbetriebsgesetz mit der entsprechenden Durchführungsverordnung.

Die Finanzmittel (Eigenmittel) des Zweckverbandes werden durch Wasserzinseinnahmen (lfd. Gebühren) und durch Wasserversorgungsbeiträge (einmalige Anschlussbeitrage) aufgebracht. Grundlage für deren Erhebung ist die Wasserversorgungssatzung, wobei sich die Beitragshöhe nach der Globalberechnung und die Gebührenhöhe nach der Berechnung für kostendeckende Gebühren orientiert.

Der Wasserzins betrug ab 01.01.1994   2,90 DM je Kubikmeter Wasser. Mit der Einführung des Euro wurde der Preis auf 1,45 Euro abgerundet. Nach 23 Jahren gab es zum 01.01.2017 eine Gebührenerhöhung von 1,45 Euro/m³ auf 1,63 Euro/m³. Der Wasserverbrauch wird ausschließlich durch Wassermesser ermittelt. Die Grundgebühr für die Wasserzähler beträgt 3,00 Euro pro Monat. Der Wasserversorgungsbeitrag beträgt 3,00 Euro/Quadratmeter Nutzungsfläche.

Topographie / Siedlungsstruktur

Das Versorgungsgebiet umfasst die hügelige von den Eiszeiten geformte Drumlinlandschaft zwischen dem Schussental im Westen (Tettnang) und dem Argental im Osten (Wangen im Allgäu). Die Höhenunterschiede betragen vom südlichsten Punkt bei Apflau mit 430 m+ NN zum nördlichsten Gebiet bei Bodnegg Rotheidlen mit 700 m + NN insgesamt 270 Höhenmeter. Bedingt durch diese topographischen Verhältnisse sind 9 leistungsfähige Pumpwerke mit insgesamt 24 Förderaggregaten erforderlich um das Wasser zu den 10 Trinkwasserbehältern zu fördern, die ein Gesamtvolumen von ca. 7.000 m³ aufweisen.

Außerdem wird eine Vielzahl an Druckmindererstationen betrieben um optimale Druckverhältnisse in den 36 verschiedenen Versorgungszonen zu gewährleisten.

Typisch für diese Gegend Oberschwabens ist die ausgeprägte Streusiedlungsstruktur. Die Vielzahl der entlegenen Weiler und Einzelgehöfte erfordern ein ausgedehntes Versorgungsnetz von über 250 Km Länge um die ca. 17.850 Einwohner zu erreichen. Der Ausbau und die Unterhaltung dieses weitläufigen Verteilungsnetzes sind besonders Aufwendig, zumal noch ca. 50 km der fast 100 Jahre alten Wasserleitungen aus der Gründungszeit des Verbands noch in Betrieb sind und eine Auswechslung in den nächsten Jahren erforderlich wird.

ZÄHLERSTAND

Zählerstände online ablesen

NOTDIENST

Wir sind rund um die Uhr für Sie da. Bei Störungen in der Wasserversorgung wählen Sie bitte folgende Telefonnummer:
07528 - 920 960